Zahlung


Zahlung
Löhnung

* * *

Zah|lung ['ts̮a:lʊŋ], die; -, -en:
1. das Zahlen:
die Zahlung der Miete erfolgt monatlich; eine Zahlung leisten; die Firma hat die Zahlungen eingestellt (hat Konkurs gemacht); er wurde zur Zahlung einer Entschädigung verurteilt.
Syn.: Bezahlung.
Zus.: Barzahlung, Ratenzahlung, Rückzahlung, Vorauszahlung.
2. etwas in Zahlung nehmen: einen gebrauchten Gegenstand beim Kauf eines neuen mit dem Preis verrechnen:
der Händler hat das alte Auto in Zahlung genommen;
etwas in Zahlung geben: beim Kauf eines neuen Gegenstandes den Preis teilweise mit einem alten, gebrauchten Gegenstand begleichen:
er kauft sich ein neues Auto und gibt das alte in Zahlung.

* * *

Zah|lung 〈f. 20
1. das Zahlen, Bezahlen (von Geld, einer Schuld)
2. gezahlter Betrag
● die \Zahlungen einstellen nicht mehr zahlen; eine \Zahlung leisten etwas bezahlen, eine Rechnung begleichen; an \Zahlungs statt; einen Gegenstand in \Zahlung geben statt Geld geben u. den Wert von der Rechnung abziehen lassen; einen Gegenstand in \Zahlung nehmen annehmen u. von der Rechnung abziehen; \Zahlung in Monatsraten

* * *

Zah|lung, die; -, -en:
1. das Zahlen; das Gezahltwerden:
die Z. erfolgte [in] bar;
eine Z. leisten;
sofortige Z. fordern;
die Firma hat die -en eingestellt (verhüll.; hat Konkurs gemacht);
er wurde zur Z. einer Entschädigung verurteilt;
etw. in Z. nehmen (Kaufmannsspr.: 1. beim Verkauf einer Ware gleichzeitig vom Käufer eine gebrauchte Ware übernehmen u. dafür den Verkaufspreis um einen bestimmten Betrag ermäßigen: der Händler hat meinen alten Wagen [für 3 000 Euro] in Z. genommen. 2. etw. als Zahlungsmittel akzeptieren: Wertmarken in Z. nehmen);
etw. in Z. geben (Kaufmannsspr.; etw. hingeben, was der andere in Zahlung nimmt: das defekte Fernsehgerät in Z. geben);
an -s statt (veraltet; anstelle einer Zahlung von Geld).
2. gezahlter Geldbetrag:
die Z. ist auf meinem Konto eingegangen.

* * *

Zahlung,
 
Recht: Erfüllung, Geldschuld.

* * *

Zah|lung, die; -, -en: 1. das Zahlen: die Z. erfolgte [in] bar; eine Z. leisten; Tapezierer und Schreiner ... lieferten ihre Arbeiten und Waren, ohne sofortige Z. zu fordern (R. Walser, Gehülfe 67); die Firma hat die -en eingestellt (verhüll.; hat Konkurs gemacht); er wurde zur Z. einer Entschädigung verurteilt; *etw. in Z. nehmen (Kaufmannsspr.; 1. beim Verkauf einer Ware gleichzeitig vom Käufer eine gebrauchte Ware übernehmen u. dafür den Verkaufspreis um einen bestimmten Betrag ermäßigen: der Händler hat meinen alten Wagen [für 2 000 Mark] in Z. genommen. 2. etw. als Zahlungsmittel akzeptieren: Essenmarken in Z. nehmen); etw. in Z. geben (Kaufmannsspr.; etw. hingeben, was der andere in Zahlung nimmt): sie hat das defekte Fernsehgerät in Z. gegeben; an -s statt (veraltet; anstelle einer Zahlung von Geld ). 2. gezahlter Geldbetrag: die Z. ist noch nicht auf meinem Konto eingegangen.

Universal-Lexikon. 2012.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zahlung — Zahlung …   Deutsch Wörterbuch

  • Zahlung — (Solutio), 1) die in der Absicht, die Verbindlichkeit zu erfüllen, geschehende Leistung des Gegenstandes der Obligation an den zum Empfang fähigen Gläubiger, od. dessen befugten Stellvertreter, od. an denjenigen, welchem zahlen zu dürfen bei der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zahlung — Zahlung, die Entrichtung einer nach Betrag und Art (Quantität und Qualität) bestimmten Schuld, namentlich einer Geldschuld. Das Bürgerliche Gesetzbuch gebraucht richtigerweise Z. nicht wie bisher oft geschah, auch für Leistung (s. d.) oder… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Zahlung — Zahlung, Zahlwort ↑ Zahl …   Das Herkunftswörterbuch

  • Zählung — Berechnung; Rechnung; Kalkulation; Bruchrechnung; Erfassung; Inventur; Bestandsaufnahme; Inventarisierung * * * Zah|lung [ ts̮a:lʊŋ], die; , en: 1. das Zahlen: die Zahlung der Miete erfolgt monatlich; …   Universal-Lexikon

  • Zahlung — Za̲h·lung die; , en; 1 das (Über)Geben von Geld an jemanden (für ein Produkt, eine Leistung o.Ä.) <die Zahlung der Löhne, der Miete, der Zinsen; die Zahlung erfolgt monatlich, in Raten, bar, per Scheck; eine Zahlung leisten; die Zahlungen… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Zahlung — Unter Zahlung wird verstanden, jemand anderem willentlich Geld zur Verfügung zu stellen. Die Zahlung dient in der Regel der Erfüllung einer Geldschuld, z.B. der Zahlung eines Kaufpreises, der Zahlung eines Schadensersatzes oder der Auszahlung… …   Deutsch Wikipedia

  • Zählung — Zählen bezeichnet das Aufsagen der Zahlwörter in einer festgelegten Reihenfolge: „eins“, „zwei“, „drei“, „vier“, „fünf“, „sechs“, „sieben“, „acht“, „neun“, „zehn“, „elf“, „zwölf“, „dreizehn“ und so weiter. Kinder demonstrieren so ihre Kenntnis… …   Deutsch Wikipedia

  • Zahlung — die Zahlung, en (Grundstufe) die Übermittlung einer bestimmten Geldsumme an jmdn. Synonym: Bezahlung Beispiel: Wir rechnen mit der pünktlichen Zahlung für die Waren …   Extremes Deutsch

  • Zahlung — die Zahlung, en Bitte geben Sie bei der Zahlung die Rechnungsnummer an …   Deutsch-Test für Zuwanderer


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.